Über mich

Georg-Krämer Steinecke

Hallo und guten Tag, bom dia!

Gerne begrüße ich Sie und Euch, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene in mir grundsätzlich vertrauten Sprachen auf meiner Homepage und möchte mich mit meiner Arbeit in transkultureller Psychotherapie, in Supervision und Coaching vorstellen.

Ich vergleiche das menschliche Leben gerne mit einem Fluss: anfänglich als Quelle sprudelnd, dann ein schneller und starker Bach und im Laufe ein träger, aber kraftvoller Fluss, bis dass er sich in das Große des Meeres auflöst – immer in Bewegung; viele Länder und Kulturen durchquerend, kurzweilig oder längere Zeit verbleibend. Auf seinem Weg begegnen dem Fluss Hindernisse, Blockaden, stürmische Zeiten und Überflutungen, die ihn aus dem Flussbett bzw. über die Ufer geraten lassen können. Auch im menschlichen Lebensfluss gibt es seit Geburt Einflüsse von Außen und bisweilen widrige und krankmachende Umstände, die den Menschen aus der Spur bringen und existenziell bedrohen.

Gemeinsam unterwegs

„Gemeinsam unterwegs“ in dieser globalisierten Welt mit mir als international-offenem Psychotherapeut, Supervisor oder Coach entwickeln die Unterstützung-Suchenden in einer Art „Reisegruppe“  im Rahmen von Bewusstwerdung Ideen und Vorstellungen, um „in Fluss zu kommen“ ,um „in die jeweilige Spur zu finden“. Ziel ist,  dass der Suchende, Orientale, Brasilianer oder Europäer mit sich und in Übereinstimmung mit seinem jeweiligen Umfeld zufrieden leben lernt – natürlich auf dem Fundament der gesellschaftlich und rechtlich vereinbarten Wertewelt.

Weitere Lebensereignisse, die in mir Spuren hinterlassen haben.

Groß geworden bin ich im Rheinland, abgeschlossene Studien der Katholischen Theologie und der Sozialpädagogik. Längerfristige Berufstätigkeiten in einer sozial-religiösen Einrichtung im Nordosten Brasiliens, im Housekeeping eines Hotels in Frankfurt und sowohl in verschiedenen sozialen als auch psychotherapeutischen Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet.

1992 – 1994:  Erfahrung von Arbeitslosigkeit

seit 1994: eigene psychotherapeutische Praxis (gemäss HPG)  Schwerpunkt Erwachsene, zuerst in Frankfurt, ab 2001 in Aschaffenburg

2001: Zulassung und Abrechnungsgegebenheit mit den Krankenkassen als niedergelassener Kinder-, Jugendlichen- und Junge Erwachsenen-Psychotherapeut

seit 2005: Supervisor und Dozent in Selbsterfahrung an verschiedenen Ausbildungseinrichtungen (WIAP und SAP) und an der Universität Ufpi Teresina/ Brasilien

seit 2007: phasenweise in Brasilien beheimatet

Da ich Brasilien sehr verbunden bin, spreche ich neben Deutsch und Englisch (Basis) auch Portugiesisch (telc Portugues B2) Somit möchte ich noch „hello, you’re welcome!“ und „sejam bem vindos!“ aussprechen. Mein Arbeitsmotto lautet „come on, let’s walk together“ und „juntos na caminhada“ oder eben „gemeinsam unterwegs“